Zivilcourage zeigen – Polizei rufen

Beitragsbild zum Thema Zivilcourage

Geräusche in der Nachbarwohnung deuten auf eine akute Bedrohungs- und Gefährdungssituation hin? Zwielichte Gestalten schleichen gegenüber um ein Haus? Jemand wird auf offener Straße überfallen? Alles eindeutige Situationen, in denen Ihr unbedingt die Polizei informieren solltet. Zeigt Zivilcourage und ruft bei Verdacht auf eine Straftat die 110. Die Aktion-tu-was erklärt, was dabei wichtig ist.
Die Zivilcourage-Kampagne Aktion-tu-was appelliert mit ihren sechs Regeln an die Bürgerinnen und Bürger, Acht zu geben, was um sie herum passiert.

⚠️ Sechs Regeln für mehr Zivilcourage
1. Helft, aber bring Euch nicht in Gefahr
2. Ruft die Polizei unter 110
3. Bittet andere um Mithilfe
4. Prägt Euch Tätermerkmale ein
5. Kümmert Euch um Opfer
6. Sagt als Zeuge oder Zeugin aus

Die Regel Nr.1 der Aktion-tu-was bringt den Appell auf den Punkt:
‼️ Helft, aber bringt Euch nicht in Gefahr. ‼️
Manchmal sind Täter offensichtlich stärker und zu jeder Art von Gewalt bereit.

Dann ist es Zeit für Regel Nr.2:
‼️Ruft die Polizei unter 110‼️

Wenn Ihr eine Straftat beobachtet oder jemand in einer Notlage ist, informiert so schnell wie möglich die Polizei. Je schneller die Polizei informiert wird, desto besser können die Täter ermittelt werden.
Wenn Ihr gerade nicht telefonieren könnt, weil Ihr kein Telefon zur Hand habt, bittet einfach einen Passanten oder einen Nachbarn, die 110 zu wählen! ⚠️ Der Notruf ist gebührenfrei! ⚠️

ℹ️ Schildert der Polizei den Vorfall kurz aber präzise:
🔹 Wer meldet? Geben Sie Ihre Personalien an.
🔹 Wo passiert etwas? Beschreiben Sie den Ort genau.
🔹 Was passiert? Geben Sie an, wie viele Personen beteiligt sind und ob Verletzte darunter sind. Beschreiben Sie die Situation genau.

Auf Rückfragen warten! Die Polizei stellt Ihnen ergänzende wichtige Fragen, um die Situation besser einschätzen zu können und um ggf. eine Personenbeschreibung zu erstellen. Sie bekommen auch Verhaltenstipps und Hilfestellun­gen. Lege Sie daher nicht einfach auf.
Den Ermittlern helfen oft auch Kleinigkeiten oder Vermutungen bei ihrer Arbeit einen großen Schritt weiter. Prägen Sie sich dazu auch die Tätermerkmale genau ein.

⚠️ Wichtige Notrufnummern
Notruf der Polizei: 110.
In medizinischen Notfällen oder bei Feuer wählen Sie 112.
Notruf im europäischen Ausland: 112.
Alle Nummern sind gebührenfrei!

zurück